Jetzt melden: German Open 2018

Die ersten drei Regattan des Jahres sind geschafft. Als nächstes steht nun die German Open 2018 am Pfingstwochenende an. Wir sind zu Gast beim Segelclub Lembruch auf dem Schoddenhof.

Das wie immer ausgiebige Rahmenprogramm verspricht einen (optionalen) Grillabend am Freitag, Abendessen am Samstag und Sonntag, dazwischen noch Kaffee und Kuchen und am Sonntagabend Party mit DJ.

Die German Open ist Qualifikationsvoraussetzung für die Weltmeisterschaft, die dieses Jahr in Travemünde im Rahmen der Travemünder Woche stattfindet. Entsprechend wird ein großes und stark besetztes Feld erwartet.

  Weiterlesen

Halle 15 – Segelcenter

Das erste Wochenende ist geschafft und zahlreiche Besucher haben die Gelegenheit wahrgenommen,die Vaurien #1 und #2 zu bewundern. Falls Ihr noch nicht vorbeigekommen seid, freuen wir uns auf Euren Besuch in den kommenden Messtagen!

Dümmertraining und Spätlese 2017

In der ersten Woche der Herbstferien in NRW (20.-27. Okt.) wird dieses Jahr wieder ein Training am Dümmer See angeboten. Die Unterbringung ist wieder im Jugendgästehaus in Lembruch. Die Kosten belaufen sich auf ca. 130€. Wer teilnehmen möchte kann sich mit einer e-Mail an Vaurien@segelclubville.de anmelden.

Nach den Ferien (4.-5. Nov) findet dann die Spätlese am Liblarer See statt. Gemeldet werden kann hier.

Kehrausregatta 2017

Wie bereits in den letzten Jahren begann die zweite Hälfte der Saison mit der Kehrausregatta. Am 26. und 27. August trafen sich 10 Crews am Rursee, um bei sehr wechselhaften Winden insgesamt 3 Läufe zu segeln. Am Samstagabend gab es wie bereits in den letzten Jahren Spanferkel und im Anschluss eine Party, welche in diesem Jahr unter dem Motto „Deep Space“ stand. Am Ende konnten sich Peter Lakshmanan und Daniela Böckmann vor Georg Riffeler und Francesco Kollig durchsetzen. Vervollständigt wurde das Podium durch Janna Riffeler und Jan Schilling auf Rang drei.

Vaurien Weltmeisterschaft 2017 in Gudowo, Polen

Vom 22. bis 29. Juli fand die diesjährige Vaurien Weltmeisterschaft in Gudowo auf dem Lubie See statt. Im Verhältnis zur letztjährigen WM auf dem Atlantik also beinahe heimische Bedingungen für die 14 teilnehmenden deutschen Teams. Bereits am Wochenende vor den Worlds nahm das Team Peter Lakshmanan/Dirk Pater an der internationalen Polnischen Meisterschaft und konnte sich mit 9 Siegen in 10 Läufen den ersten Platz sichern.   Weiterlesen

Auftaktregatta 2017

Die Winterpause ist überstanden und am 11. und 12. März fanden sich 8 Vaurien-Crews zur Auftaktregatta beim ETUF ein. An zwei sonnigen Tagen konnten dabei 4 Wettfahren gefahren werden.
Während am Samstag noch einige Flautenlöcher den Baldeneysee überzogen, gab es am Sonntag recht stabile Winde aus Westen.
Am schnellsten waren dabei Peter Lakshmanan und Sophie Eggenstein, gefolgt von  Thorsten und Marco Hensing. 
Als nächstes stehen nun die Jahreshauptversammlung am 26.3. beim SCV an, gefolgt von Uni-Cup (8./9. April) beim USCB.

BOOT 2017

Übermorgen ist es wieder soweit! Zu Beginn der Saison 2017 steht wieder die BOOT vor der Tür. Nach einem Jahr Pause nehmen auch wir wieder an der Messe Teil. Zu finden sind wir auf dem Gemeinschaftsstand der Klassenvereinigungen (Halle 15 G21). Gerne beantworten wir hier eure Fragen rund um den Vaurien.

Winterpause = Bastelzeit

Liebe Vauriensegler

es ist Winterpause. Es fühlt sich zwar nicht immer so an, aber wenn Weihnachtslieder erklingen und es Glühwein gibt, muss Winterpause sein. Also ist Basteln statt Segeln angesagt. Diesmal haben wir, d.h. in diesem Fall vor allem Thomas Müller (Danke!!!), eine neue Internetseite gebastelt, schön bunt, mit mehr Bildern und einem neumodischen Facebook-Anschluss. Ich hoffe, sie gefällt euch!

Der gute Vorsatz (ja, genau, es ist auch die Jahreszeit für Vorsätze) ist natürlich, in Zukunft auch mehr und regelmäßiger Neuigkeiten einzustellen. Wer da mitwirken möchte, ist herzlichst willkommen. Meldet euch!

Ansonsten wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit.

Rutscht gut rüber!

CIV Winter Meeting 2016

CIV Winter Meeting 2016, Paris

Dieses Jahr Natürlich fuhr ich mit gemischten Gefühlen nach Paris. Nur eine Woche nach den Anschlägen ging das auch nicht anders. Immerhin: dassehr erstaunliche Fazit: Es war irgendwie wie immer. Keine zusätzlichen Kontrollen oder auffällige Sicherheitskräfte. Es fühlte sich sehr normal an. Gut so. Es wurde wie immer viel besprochen, das meiste war organisatorischer Natur.   Weiterlesen