Internationale Beteiligung bei der Spätlese in Liblar

Eine letzte Regatta am Ende der Saison, zwanzig Teilnehmer hatten es nach Liblar verschlagen, auch unsere Freunde aus den Belgien und den Niederlanden waren dabei. Ein schönes Wiedersehen nach der langen Zeit der Reisebeschränkungen. Bei schönsten Segelbedingungen konnten am Samstag drei Wettfahrten gesegelt werden, am Sonntag auf einem anfangs sehr vernebelten See (und etwas Eis auf den Booten) bei abflauenden Winden dann noch eine weitere. In den Niederlanden wurde offensichtlich hart trainiert, die ersten beiden Plätze gingen and Tim & Femke und Jelle & Daan aus Sneek, GER 777 mit Martin und Dani holte die Bronzemedaille.