News

Boot 2018, Halle 15, Stand G21

Ab dem 20.1.2018 ist es wieder soweit, die Saison kann beginnen. Die Vaurien Flotte ist mit ihrem Stand auf der Boot Düsseldorf im Segelcenter in Halle 15, Stand G21 vertreten.

Dort wird das Boot No 1 des Formbauprojektes vorgestellt. Neben vielen Hintergrundinformationen zu diesem Projekt steht natürlich die WM 2018 in Travemünde im Vordergrund.

Gerne beantworten wir Euch alle Fragen rund um den Vaurien und freuen uns auf Euren Besuch!

Vasa Noctis und das traditionelle Einhand-Abendessen 2017

Wann?  Samstagabend, 11.11.2017 , bei Anbruch der Dunkelheit, Vorbereitungen starten dementsprechend früher
Wo?  Am Liblarer See
Die Vasa Noctis Idee: Bei Dunkelheit sollen die beleuchtende Boote einen Kurs absegeln. Das Start– und Zielboot, sowie die Tonnen werden durch verschiedenfarbige Lichter gekennzeichnet. Weiteres wird vor Ort bekanntgegeben.
Wer?  Zweimann–Boote und deren Teams, die sich und ihr Boot auf kreative Weise beteiligen möchten
Regeln:  Es darf jeder mitmachen, Bedingung ist jedoch, dass sich auf dem 2-Mannboot aus Sicherheitsgründen mind.  2 Personen befinden. Die Teilnahme ist dennoch auf eigenes Risiko. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt, jedoch möchte      an dieser Stelle nochmal betont werden, dass es um Kreativität und schöne Ideen geht und nicht um den höchsten finanziellen Aufwand.


Wertung: Die Wertung besteht gleichteilig aus den Laufergebnissen und dem Ranking des am kreativsten beleuchteten Bootes. Das Ranking wird von einer möglichst unparteiischen Jury, die am selbigen Abend bekanntgegeben wird, durchgeführt. Alles weitere hängt von der Meldezahl ab und wird vor Ort bekanntgegeben.   Weiterlesen

Dümmer Finale 2017

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wie bereits in den vergangenen Jahren waren wir auch dieses Jahr wieder zusammen mit der Piraten- und der Conger-Klasse am vergangen Wochenende von der Seglervereinigung Hüde zum Dümmer Finale eingeladen worden. Am Samstag zeigte sich der Dümmer von einer eher unangenehmen Seite. Bis zum späten Nachmittag gab es nahezu keinen Wind, sodass die Wettfahrtleitung die Starts auf den Sonntag verlegte. Dies nutzen wir, um den ersten Hein-Vaurien auf den Namen „Tripple Seven“ zu taufen.   Weiterlesen